InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Apex Legends Mobile: Saison-Update Kälteeinbruch und neuer Gameplay-Trailer verfügbar

Xbox News von

am

Apex Legends Mobile

Saison 1 von Apex Legends Mobile mit dem Titel „Kälteeinbruch“ gestartet. Hier ist der neue Gameplay-Trailer für euch.

Weniger als einen Monat nach dem Start von Apex Legends Mobile erreichte man weltweit 23 Millionen Spieler und mit umfangreichen Inhaltsupdates in Arbeit ist „Kälteeinbruch“ erst der Anfang. Neben einigen zentralen Updates wie einem neuen Battle Pass mit freischaltbaren Objekten bringt das neue Saison-Update eine der beliebtesten Legenden aus den PC- und Konsolenversionen, die einzigartige translozierende Diebin Loba.

Apex Legends Mobile

Neben der Einführung von Loba in den Legendenpool bietet das Kälteeinbruch-Update auch die eiskalte Stadteroberung „Klimatiseur“. Dieses von Hammond gebaute Landemodul befindet sich direkt über dem Zugdepot in Rand der Welt. Es kann an bestimmten POIs das Klima verändern und bringt so den Apex-Spielen einen frühen Winter (zusammen mit einer neuen frostigen Granate). Der Klimatiseur wird im Verlauf des Spiels ein- und ausgeschaltet, bedeckt Teile von Rand der Welt mit Schnee und bietet Spielenden einige frostige Belohnungen. Wenn der Klimatiseur aktiviert ist, können Spieler:innen ihre Minikarte auf gefrorene Beutebehälter überprüfen, um Diamanten zu sammeln und dafür im Saison-Shop seltene Objekte zu kaufen. Auch ausgeschaltete Gegner:innen können Diamanten tragen.

Zudem könnt Ihr heute jederzeit auf Loba zugreifen, wenn sie Battle-Pass-Stufe 25 haben oder sie im Store freischalten. In Apex Legends Mobile bringt der Legenden-Fortschritt neue Vorteile für Loba-Spielende, darunter auch die Fähigkeit, Abzeichen von anderen Spieler*innen an sich zu bringen. Außerdem enthält das „Kälteeinbruch-Update“ einen neuen Battle Pass.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Pressemitteilung
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.