...
InsideXbox.de | Social Media

Featured

Activision Blizzard: Übernahme durch Microsoft beeinträchtigt den Wettbewerb bei Konsolenspielen in UK nicht wesentlich, laut CMA

Xbox News von

am

von

Activision Blizzard - Xbox

Die Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (CMA) hat aktualisierte und vorläufige Ergebnisse ihrer Bewertung der geplanten Übernahme von Activision durch Microsoft veröffentlicht.

Im Februar veröffentlichte die CMA erste Ergebnisse, die darauf hindeuten, dass die Übernahme den Wettbewerb auf den britischen Märkten für Konsolenspiele und Cloud-Gaming möglicherweise beeinträchtigen könnte. Diese Veröffentlichung leitete eine Konsultationsphase ein, in der die CMA interessierte Parteien um Rückmeldungen bat und weitere Informationen sammelte.

Als Reaktion auf die ersten vorläufigen Feststellungen erhielt die CMA eine beträchtliche Menge neuer Informationen. Nach sorgfältiger Prüfung dieser neuen Informationen sowie der zuvor erhobenen Daten hat die Untersuchungsgruppe der CMA ihre vorläufigen Feststellungen überarbeitet. Die aktualisierte Schlussfolgerung lautet, dass die Übernahme den Wettbewerb auf dem britischen Markt für Konsolenspiele nicht erheblich einschränken würde.

Die wichtigsten neuen Beweise, die der CMA vorgelegt wurden, betreffen die finanziellen Anreize von Microsoft, Activisionsspiele wie Call of Duty (CoD) exklusiv für die eigenen Konsolen anzubieten. Die ursprüngliche Analyse der CMA legte nahe, dass eine solche Strategie in den meisten Fällen profitabel wäre. Neue Daten, die einen genaueren Einblick in das Kaufverhalten der CoD-Spieler bieten, zeigen jedoch, dass diese Strategie in jedem plausiblen Szenario zu erheblichen Verlusten führen würde. Folglich zeigt die aktualisierte Analyse, dass es für Microsoft wirtschaftlich nicht vorteilhaft wäre, CoD nach der Übernahme exklusiv für Xbox anzubieten. Stattdessen wird Microsoft weiterhin einen Anreiz haben, das Spiel auf der PlayStation zu vertreiben.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Nachtrag der CMA zu ihren vorläufigen Feststellungen nur den Wettbewerb auf dem Markt für Konsolenspiele betrifft, nicht aber den Markt für Cloud-Gaming-Dienste. Die CMA wird die Antworten auf ihre ursprünglichen vorläufigen Feststellungen im Cloud-Gaming-Sektor weiterhin sorgfältig prüfen. Die Fusionsuntersuchung der CMA ist noch nicht abgeschlossen, der Abschlussbericht soll bis zum 26. April 2023 vorliegen.


“Die aktualisierten vorläufigen Feststellungen der CMA zeigen ein besseres Verständnis des Konsolenspielemarktes und zeugen von der Entschlossenheit, Spieler und Wettbewerb zu unterstützen.

Sonys Kampagne zum Schutz seiner Vormachtstellung durch die Blockierung unserer Fusion kann die Fakten nicht ausräumen…”

Quelle: gov.uk
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert