Xbox One Controller
SOURCE: Pexels.com

Die Start Up und Gründerszene boomt wie nie zuvor. Vor allem Deutschland nimmt bei den Jungunternehmern eine führende Rolle ein, Berlin ist das Pendant zur kalifornischen Bay Area.

Nirgendwo sonst in Europa gibt es derart viele Unternehmensgründungen und Start Ups wie in Berlin. In Deutschland finden Firmengründer optimale Bedingungen, um ihr Business zu gründen und sich auf dem Markt zu etablieren. Die politische Situation könnte stabiler kaum sein, die Arbeitslosigkeitsrate ist niedrig, gut ausgebildetes Personal gibt es in Hülle und Fülle und deutsche Investoren verfügen über das nötige Kapital, um den Start Ups unter die Arme zu greifen. Eigentlich gibt es nur einen einzigen Nachteil des High-Tech Standorts Deutschland, die digitale Infrastruktur könnte besser ausgebaut sein. Davon kann vor allem die ländliche Bevölkerung Deutschlands ein Lied singen, beispielsweise, wenn diese sich die 50 Freispiele sichern möchte.

Um vom Start Up zu einem erfolgreichen Unternehmen zu werden, braucht man jedoch mehr, als nur eine gute Idee oder ein gutes Produkt. Auch auf die Vermarktung kommt es an, erfolgreiches Marketing kann beispielsweise dafür sorgen, dass sich Kunden Dinge kaufen, welche sie eigentlich nicht benötigen. Schlechtes Marketing kann im günstigsten Fall zu Hohn und Spott, wie diese Marketing Fails eindrucksvoll belegen und im schlimmsten Fall sogar zum Kollaps des Unternehmens führen. Marketing Experten sprechen immer vom sogenannten Marketing-Mix, der aus den vier Ps besteht. Mit Produkt, Promotion, Placement und dem Preis haben Jungunternehmer eine erste Orientierung. Was aber, wenn das Geld knapp ist, wie es bei vielen Start Ups am Anfang der Fall ist? Dann könnten unsere vier Tipps für den introvertierten Unternehmer weiterhelfen.

1. Investieren Sie Zeit und beobachten Sie den Markt

Bevor man Geld in die Hand nimmt, um sein Produkt zu bewerben, sollte man den Markt sondieren. Stellen Sie sich die Frage, auf welche Art und Weise Sie Ihre Zielgruppe am ehesten erreichen. Der Kosten/Nutzen-Faktor steht in keinem Verhältnis zu den Ausgaben, wenn Werbung auf Webseiten oder sonstigen Kanälen platziert wird, die bei der Zielgruppe kaum Beachtung findet. Der erste Schritt sollte daher darin bestehen, seine Kunden kennenzulernen. Wie ist das Durchschnittsalter Ihrer potenziellen Kunden, welche Medien werden von ihnen hauptsächlich benutzt, welche Webseiten aufgesucht. Auch der Faktor Preis, der vier Marketing Ps kommt hier zum Vorschein. Indem man seine potenziellen Kunden kennenlernt, findet man nämlich auch heraus, wie viel diese bereit sind für ein Produkt wie Ihres auszugeben.

2. Warum ist Ihr Produkt überlegen?

Konkurrenz belebt das Geschäft und die Konkurrenz schläft nicht. Sie sollten daher nicht nur Zeit in die Marktbeobachtung investieren, sondern sich auch die Produkte der Konkurrenz genauer ansehen. Indem Sie die Stärken und Schwächen der Konkurrenzprodukte kennen, können Sie Ihre Marketingstrategie gezielt auf diese Unterschiede ausrichten. Stellen Sie die eigenen Stärken in den Vordergrund. Bieten Sie etwa einen umfassenderen Service an? Ist Ihr Produkt ausgereifter? Spart es dem Kunden Zeit?

3. Das persönliche Netzwerk ist immer ein guter Anfang

Diesen Rat haben Sie vermutlich bereits einige Hundert Mal gehört. Gerade in der heutigen vernetzten Welt stehen die Chancen, dass jemand jemanden kennt, der wiederum jemanden kennt, nicht schlecht. Lassen Sie Ihren Freundes und Bekanntenkreis wissen, dass Ihr Produkt ab sofort verfügbar ist, auf welchen Plattformen es vertrieben wird und was Sie überhaupt anbieten. Die Power des Internets und vor allem die der sozialen Medien ist schier unbegrenzt. Ein Like, ein Teilen eines Posts kann Türen öffnen!

4. Nutzen Sie die gewählten Kanäle ausgiebig

Haben Sie all diese Details in Erfahrung gebracht, sollten Sie Ihre Marketinganstrengungen nicht nur auf einige wenige Male beschränken. Bleiben Sie am Ball und schalten Sie Kampagnen in regelmäßigen Abständen. Dadurch lassen Sie Ihre Kunden wissen, dass auf dem besten Wege sind, sich auf dem Markt zu etablieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here