Oculus Rift S
(C) Facebook

Springt Microsoft in der nächsten Konsolen-Generation nun doch endlich auf den VR-Zug auf? Patente für eine VR-Matte, Motion Controller und Stylus lassen es auf jeden Fall vermuten.

Wie die Kollegen von Windows Central berichten, hat Microsoft sich diverse Produkte / Geräte patentieren lassen, die VR Fans auf der Xbox, nun hoffen lassen, dass man mit Project Scarlett, der neuen Xbox, nun endlich auch auf den Virtual Reality (VR)-Zug aufspringen wird. Beachtet aber bitte, dass es sich hier lediglich um Patente handelt. Ob diese auch wirklich umgesetzt werden, steht auf einem anderen Stück Papier.

So hat der Twitter User WalkingCat Patente auswendig machen können, dass Microsoft hier eine Idee zur einer VR-Matte, einem Motion Controller sowie Eingabestift (Stylus) hat. Geht es nach dem Patent, scheint es so zu sein, als ob diese VR-Matte die Kanten der Karte für den Spieler markiert. Das VR-Headset – von welchem Hersteller auch immer, scheint mit einer Konsole und einer Kamera verbunden zu sein, die auf dem Fernseher befestigt ist.

Wir sind gespannt, ob Microsoft hier wirklich und für viele sicher auch endlich, VR auf die Xbox bringt, nach dem man das Thema kurzfristig von der Agenda der Xbox One X gestrichen hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here