InsideXbox.de | Social Media

Spiele

E3 soll 2024 stattfinden aber nicht in Los Angeles

Xbox News von

am

von

E3

In einer für die Spieleindustrie bedeutsamen Entwicklung haben der PAX-Veranstalter ReedPop und die Entertainment Software Association (ESA) offiziell die Beendigung ihrer Zusammenarbeit bei künftigen E3-Veranstaltungen angekündigt.

Die E3-Veranstaltung, die traditionell im Los Angeles Convention Center stattfand, wird für ihre Ausgabe 2024 einen anderen Veranstaltungsort erhalten. Die ESA hat bestätigt, dass sie die Pläne für die Veranstaltung 2024 zwar nicht aufgegeben hat, diese aber nicht im Convention Center stattfinden wird. Diese Entscheidung bedeutet eine Abkehr von der langjährigen Geschichte der Veranstaltung an diesem symbolträchtigen Ort.

Darüber hinaus bereitet sich die ESA auf eine umfassende Neuerfindung der E3-Messe vor und plant für das Jahr 2025 eine neu gestaltete Veranstaltung. Die Einzelheiten dieser Neuerfindung sind noch nicht bekannt, aber die Ankündigung hat bei Branchenvertretern und Fans gleichermaßen Neugier und Vorfreude geweckt.

Lesetipp!  A Quiet Place: The Road Ahead - Erlebt den Horror noch dieses Jahr auf Xbox Series X|S - Reveal-Trailer veröffentlicht

ReedPop, das für seinen mehrjährigen Vertrag mit der E3 im Jahr 2023 bekannt ist, sah sich bei seinem ersten Versuch, die Veranstaltung in diesem Jahr wiederzubeleben, Herausforderungen gegenüber. Die Messe 2023 wurde daraufhin abgesagt. Sowohl ReedPop als auch die ESA haben die Entscheidung, getrennte Wege zu gehen, als “gegenseitige Entscheidung” bezeichnet und ihr Engagement für die allgemeinen Ziele der Spieleindustrie betont.

Quelle: gamesindustry.biz
Weiterlesen
Werbung


Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert