Call of Duty: Warzone

Das kostenlose Spielerlebnis erhält mit dem Launch von Call of Duty: Black Ops Cold War ab Dezember ein Update.

Call of Duty: Warzone, das von Infinity Ward und Raven Software entwickelte kostenfreie Spielerlebnis, das Millionen von Spielern in die fiktive Welt von Verdansk entführt hat, hat große Zukunftspläne. Mit dem Launch von Call of Duty: Black Ops Cold War am 13. November und weiterführend mit der Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops Cold War Saison 1 am 10. Dezember werden Warzone-Spieler zukünftig in allen Modi des Battle Royale Spielerlebnisses neue Cold War-Inhalte zu Gesicht bekommen.
Warzone wird also in Zukunft sowohl Call of Duty: Modern Warfare als auch Call of Duty: Black Ops Cold War unterstützen, einhergehend mit vielen ab dem Release verfügbaren Neuerungen.

Zum Beispiel werden die Welten aus Warzone, Modern Warfare und Black Ops Cold War zusammengeführt, was Spielern erlaubt, ihren Fortschritt und ihre XP in allen drei Welten zeitgleich zu erhöhen, egal welchen Titel sie gerade spielen. Auch die Operator, die in Modern Warfare und Black Ops Cold War freigeschaltet werden, können nach Verdansk mitgenommen werden, inklusive ihrer Skins.

Außerdem dürfen sich Spieler über das größte jemals gesehene Waffenarsenal in Call of Duty freuen: Alle Waffen aus Modern Warfare und Black Ops Cold War werden in Warzone verfügbar sein. Ebenso wird das Battle Pass-System fortgeführt, dank dem alle Updates und Inhalte, die nach dem Release regelmäßig dazukommen, in allen drei Spielen sichtbar sind. Dasselbe gilt auch für die große Mehrheit von In-Game Käufen, wobei diejenigen, die auch in Warzone spielbar sind, klar als solche ausgewiesen werden.