InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Back 4 Blood: Gameplay und Spieldetails enthüllt

Xbox News von

am

Back 4 Blood

Warner Bros. Games hat beim Back 4 Blood Gameplay Showcase Details zu Back 4 Blood, dem kommenden Koop-Zombie-Shooter der Turtle Rock Studios, enthüllt.

Neben Ausführungen der Entwickler zur Vision des Spiels wurde den Zuschauern ein Blick auf eine erweiterte Gameplay-Demo samt Erklärung dessen gewährt, was die Spieler im geschlossenen Alphatest für PC erwartet, der in ausgewählten Ländern* ab sofort und bis 21. Dezember verfügbar ist.

Die Geschichte von Back 4 Blood spielt nach einem katastrophalen Ausbruch, durch den der größte Teil der Menschheit entweder getötet oder von dem parasitären Devil Worm infiziert wurde. Abgehärtet durch unaussprechliche Ereignisse und entschlossen, für die Überlebenden zu kämpfen, haben sich die Cleaners, eine Gruppe von Apokalypse-Veteranen, zusammengeschlossen, um es mit den infizierten Ridden aufzunehmen und die Welt zurückzuerobern. Back 4 Blood bietet ein spannendes, dynamisches Gameplay und äußerst variable, anpassbare Action, die Gamer stets aufs Neue begeistern wird.

Back 4 Blood enthält eine kooperative Story-Kampagne für vier Spieler, in der die Cleaners gegen die Ridden kämpfen und zusammenarbeiten müssen, um immer forderndere Missionen zu überleben. Die Spieler können online Teams bilden und Drop-in-/Drop-out-Koop nutzen, um die sich ständig entwickelnde Ridden-Bedrohung gemeinsam zu bekämpfen – oder die Kampagne mit drei KI-Teamkameraden angehen. Das Spiel bietet zudem einen kompetitiven Multiplayer-Modus, dessen Teilnehmer im Online-PvP – mit bis zu acht Spielern – mit oder gegen Freunde antreten können. Hierbei wechseln sich die Teams in ihren Rollen als Cleaners und Ridden ab.

Back 4 Blood erscheint weltweit am 22. Juni 2021 für Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und PC.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Geschlossener Alphatest nur für PC in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland und Frankreich