Xbox One

Auf der GDC 2014 stellte Microsoft DirectX 12 vor, die neue API für multimediaintensive Anwendungen, die vorwiegend für Spiele gedacht ist. Nun melden sich auch Entwickler zu Wort, die DirectX 12 schon zu Gesicht bekommen haben und sich zunehmend begeistert zeigen.

Brad Wardell, CEO von Stardock geht dabei soweit, dass er sagt: “DirectX 12 verdoppelt die Leistung der Xbox One”.

“Die Ergebnisse sind spektakulär. Nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis (zur Erklärung: Ich bin in die Star Swarm Demo involviert, die aus dieser Technologie Nutzen zieht). Während jede Grafikkarten-Generation darum kämpft erhebliche Leistungssteigerungen im Vergleich zur vorherigen Generation zu erreichen, ist es hierbei so, dass dieselbe Hardware plötzlich eine Verdopplung der Performance erhält.”

“Die Xbox One schlägt dabei den größten Vorteil heraus; seine Effektivität gibt jedem Xbox One-Besitzer eine neue GPU, die doppelt so schnell ist wie die Alte.”

Auch Intel VP meldete sich bereits zu Wort:

“Ich glaube, das ist absolut der signifikanteste Technik-Sprung, seit langer, langer Zeit”

Da scheint die Xbox wohl doch eine Konsole für die Zukunft zu sein, denn DirectX 12 wird erst 2015 veröffentlicht. Somit hat Microsoft wohl ein ganz heißes Eisen im Feuer um auch für die Jahre gerüstet zu sein.

Wie seht Ihr das?

PS: Die Übersetzungen der Statements stammt von den Kollegen von AreaGames.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here