Xbox One

Nachdem im Juni die Kehrtwende in Sachen DRM & Co. bei Microsoft kam, wurde immer wieder gesagt, dass die Xbox One ein Day-One-Update bekommen würde. In einem Interview mit Engadget äußert sich Albert Penello nun zum Day-One-Update, welches anscheinend zwingend notwendig sein wird um u.a. Spiele zocken zu können, benötigt die Konsole dieses Update.

Auf die Frage, was man mit der Xbox One machen kann, wenn man diese ausgepackt hat, antwortete Penello: „Sehr wenig bis Nichts – man braucht das Day-One-Update. Es ist kein richtig optionales Update. Die Konsolen-Produktion startet mit einer alten Version des Betriebssystems. Um es auf den aktuellen Stand zu bringen, benötigt man dieses Update.“

Engadget interpretiert diese Aussage nun so, dass man selbst um Spiele spielen zu können, dieses Update benötigt. Penello hat es zwar nicht genau so gesagt aber es sieht alles danach aus.

Wenn das nicht einmal zu Problemen nach dem Verkauf bei vielen Consumer führen wird. Was meint Ihr?

2 KOMMENTARE

  1. Sehr da nicht so das Problem, sofern das Update nicht länger als ne stunde dauert. Okay… MS hat die xbox one vielleicht mit einer bugigen version ausgeliefert, aber ohne update motzt dann doch auch jeder.

  2. Ich schließe mich Dexxes an. Jedes Internetfähige Gerät wird nunmal vor dem Launch verpackt. Die Meisten Firmen stellen dann ja nicht einfach die Entwicklung der System-Software ein.

    Und grade der Schritt von Microsoft das komplette Konzept zumindest in Großteilen über den Haufen zu werfen, wurde ja mehr als ausführlich kommuniziert. Und dass damit ein Launch Update notwendig wird müsste meiner Meinung nach auch der letzte Vorbesteller mitbekommen haben.

    Abgesehen davon freue ich mich über jedes kommende Update, dass die Konsole weiter optimiert. Wer kennt denn schon ein System, dass keine Bugs zu Beginn hat. ;)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here