Xbox Game Pass

Vor einem Jahr startete der Xbox Game Pass für Xbox One von Microsoft. Zeit zurück zu blicken und Bilanz zu ziehen.

Mit dem Xbox Game Pass führt Microsoft die erste Spieleflatrate ein, wo Ihr für nur rund 10 Euro einen Zugriff auf über 100 Spielen bekommt, die Ihr damit kostenlos herunterladen und zocken könnt. Erst vor wenigen Monaten gab Microsoft bekannt, dass alle Microsoft Studios Spiele zum Launch im Xbox Game Pass enthalten sein werden. Ein besonderer Service für uns Spieler auf Xbox One.

Microsoft Statement zu 1 Jahr Xbox Game Pass:

Es ist ein Jahr her, seit wir den Xbox Game Pass eingeführt haben, eine monatliche Mitgliedschaft für Spieler. Von Anfang an war es unser Ziel mit dem Xbox Game Pass, Ihnen mehr Wert und Auswahl zu bieten, indem wir eine vielfältige Bibliothek von Spielen anbieten, die die lange Geschichte von Xbox widerspiegeln, sowie neue Möglichkeiten für unsere Industriepartner schaffen, die einen positiven Einfluss haben. Dank Ihnen war das letzte Jahr bemerkenswert – Ihre Begeisterung und Unterstützung hat uns gedemütigt.

Im letzten Jahr haben wir aufgrund des Feedbacks unserer Fans einige wichtige Meilensteine erreicht. Wir haben aus der ganzen Welt gehört, dass Sie den Xbox Game Pass wollen, also haben wir uns erweitert und unterstützen nun 40 Märkte auf der ganzen Welt. Sie haben uns auch gesagt, dass Sie mehr AAA-Blockbuster-Titel zur Verfügung haben müssen. Als Reaktion darauf haben wir im Januar angekündigt, dass wir in Zukunft alle neuen Xbox-Spiele von Microsoft Studios in Xbox Game Pass am selben Tag wie ihre weltweite Markteinführung veröffentlichen wollen, einschließlich neuer Iterationen von zukünftigen unangekündigten Spielen aus einigen unserer größten Franchise-Unternehmen wie Halo, Forza und Gears of War.

Also, wie schafft Game Pass neue Möglichkeiten für Spieler und Entwickler? In seinem ersten Jahr hat sich der Xbox Game Pass sowohl für Spieler als auch für Spieleentwickler als zusätzliches Mittel zur Förderung der Entdeckung und des Engagements von Spielen bewährt. Die Freiheit, mehr großartige Spiele zu erforschen und zu spielen, verändert die Spielgewohnheiten auf unglaublich positive Weise.

Nach dem Beitritt zum Xbox Game Pass spielen die Game Pass-Mitglieder mehr Spiele als je zuvor – nicht nur Spiele im Game Pass-Katalog, sondern auch andere Xbox-Spiele außerhalb des Katalogs. Infolgedessen sehen wir mehr aktive Spieler für Spiele auf der ganzen Linie, was sich positiv auf unsere Publisher und Entwickler auswirkt, unter anderem durch höhere Verkaufszahlen für Spiele im Xbox Game Pass.

Xbox Game Pass schafft auch größere Spieler-Communities, mehr Buzz und Spannung und eine längere Lebensdauer für Spiele, die es unseren Partnern ermöglicht, mehr Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen. Zum Beispiel, im März, markierte Sea of Thieves den ersten Xbox-Titel, der in Xbox Game Pass veröffentlicht wurde, mit seiner globalen Veröffentlichung, die zu einer florierenden Sea of Thieves-Community beitrug, die mehr als 2 Millionen Spieler innerhalb der ersten Woche der Veröffentlichung sah. Und auf dieser Dynamik aufbauend, haben wir im Mai mit der Veröffentlichung von State of Decay 2 am 22. Mai den zweiten exklusiven Xbox-Titel von Microsoft Studios für Xbox Game Pass Mitglieder zur Verfügung gestellt. Die Resonanz unserer Community war äußerst positiv und hat dazu beigetragen, dass über eine Million Spieler auf der ganzen Welt ihre eigene Zombie-Überlebensgeschichte geschrieben haben. Zusätzlich zu unserem First-Party-Portfolio haben wir weiterhin eine Vielzahl neuer Titel hinzugefügt, die Sie jeden Monat entdecken und genießen können, so dass Sie immer etwas Neues zu spielen haben. Wir haben eine unglaubliche Resonanz der Community auf neuere Titel im Katalog wie Pro Evolution Soccer 18, theHunter: Call of the Wild und Clustertruck und kann es kaum erwarten, Ihnen im kommenden Jahr weitere beliebte Titel zu bringen.

Es war auch aufregend zu sehen, wie Titel in Xbox Game Pass die Gaming-Communities in einer Vielzahl von Genres und Franchises wiederbelebt haben. Spiele in Xbox Game Pass haben einen längeren Schwanz an Engagement, unterstützen ihre Community und helfen Entwicklern, sich mit neuen Zielgruppen zu verbinden als zuvor. Darüber hinaus probieren dieselben Community-Mitglieder oft die nächste größere Version dieser Franchise aus, da sie neue Genres und Inhalte kennenlernen, die sie sonst vielleicht nicht kennen, indem sie einfach unbegrenzten Zugriff über den Xbox Game Pass-Katalog haben.

Wir haben ein langfristiges Engagement und glauben daran, Abonnements zu einem Modell zu machen, das Spielern mit mehr Auswahl und Spielern mit mehr Möglichkeiten zugute kommt. Wir werden weiterhin in diesen Bereich investieren. Wir freuen uns darauf, den Xbox Game Pass weiterzuentwickeln, indem wir im kommenden Jahr noch mehr großartige Spiele anbieten, um den Bedürfnissen von Spielern und Spieleentwicklern gerecht zu werden.

Xbox Game Pass

2 KOMMENTARE

  1. Ich habe mir – weil mich der XBOX GAME PASS wirklich interessiert hat – eine selbstkündigende Subscription für 4 Monate gekauft und auch aktiviert. Diese Mitgliedschaft läuft jetzt bis zum September 2018.

    Mein Resumee der letzten Monate:
    Ich bin enttäuscht von diesem teuren Upgrade.

    Gold Membership in allen Ehren mit der Möglichkeit von Multiplayer-Zugängen und kostenlosen Spielen jeden Monat, dazu die Möglichkeit an diversen exklusiven “gold” aktionen teilzunehmen, bringt mir echt was. Wer eine XBOX ONE (X) im Besitz hat, kommt letztlich – so ist das nunmal… – nicht an “gold” vorbei um maximalen, vollumfänglichen Spielspaß zu bekommen.

    Der XBOX GAME PASS hingegen glänzt (oder schwächelt – wie man es sieht) mit vielen älteren und Indie-Games.
    Von den mittlerweile ca. 165 verfügbaren Spielen haben mich persönlich nur 4 interessiert, darunter Gears of War, Unwritten Tales 2 (Adventure), Sherlock Holmes Evils Daughter (Adventure) und Super Lucky Tale für die XBOX ONE X optimiert.

    Alles andere….ist irgendwie – subjektiv – lau, langweilig, nicht spielbar, C64 Grafik, uralte Indie-Games, sehr viele X360 Titel und letztlich für mich persönlich nicht lohnenswert.

    Propagiert wurde noch seitens Microsoft, dass dem Player eine Welt unendlicher Spiele-Titel eröffnet werden würde. Angeworben mit den Top-Titeln, darunter das Open World MMO Sea of Thieves, was anfänglich für rund 70,00 € – jetzt für gerade noch 22,00 € angeboten wurde.

    Dann fällt auch auf, dass sämtliche DLC’s und Add-Ons’s weiterhin kostenpflichtig sind. Lädt man sich auf der einen Seite aus dem Repertoire vom GAME PASS ein Spiel herunter, bedarf es weiterer finanzieller Mittel um bspw. mehrere Level oder Addon Packs freizuschalten, oder bspw. Charakter-Packs bei den Lego-Spielen.

    Bei EA Access sind sämtliche – meiner Information zufolge – DLC’s und Addons gleich bei allen Spielen mit inkludiert und das für rund 24,00 € pro Jahr (amazon Code).

    Game Pass werde ich nach Beendigung meiner selbst auslaufenden Mitgliedschaft nicht weiter nutzen, ergibt sich bei mir hier überhaupt kein Sinn.

    Masse statt Klasse – andersrum wäre es mir lieber.
    Statt 165 Spiele wären mir ständig aktualisierte und wechselnde Spiele in der Anzahl von rund 40-50 Spielen weitaus sinnvoller.

    Und dann überhaupt nicht für 9,99 € pro Monat, sondern für einen Jahrespreis von maximal 60,00 €

    Mal schauen, wohin der Game-Pass so wandert.

    Kritikpunkte:

    Pro:
    – viel Auswahl (rund 165 Spiele)
    – Jedes Spiel kann direkt installiert werden
    – teils werden Trailer und Videoclips zu den Spielen veröffentlicht

    Contra:
    – sehr viele – sehr alte Titel für die x360, welche schon vor 4-5 Jahren in der Gold-Mitgliedschaft als Spiel vorhanden waren sind verfügbar
    – sehr viele indie Titel. Nichts gegen Indie-Titel, aber das sind für mich keine vollumfänglichen Spiele
    – sämtliche DLC’s und Addons kosten weiterhin Geld
    – teils viele englischsprachige Titel (insbesondere Indie Games)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here