Xbox 360 Dashboard
Bildquelle: n3rdabl3.com

Microsoft hatte zur Xbox 360-Zeit eine raffinierte Methode um Personen aufzuspüren, die Vorabinformationen – Leaks – zu Spielen etc. veröffentlicht haben.

Wer kennt es nicht, dieses kultige Xbox 360-Dashboard aus 2008 auf der Grafik. Via Twitter verriet der User Cullen nun ein interessantes und spannendes Geheimnis, wie Microsoft es schaffte, über das Xbox 360-Dashboard so genannte Leaks aufzuspüren.

So hatte Microsoft die Möglichkeit geschaffen, die Seriennummer einer Xbox 360-Konsole als Ringe (untere rechte Ecke) darzustellen. Damit war es dann relativ einfach eine Konsole aufzuspüren und ggf. zu bannen.

Nicht schlecht, Microsoft! Nicht schlecht!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here