InsideXbox.de | Social Media

Link

Wird Deutschland zum besten Standort für die Entwicklung des eSports?

Xbox News von

am

eSport

Esport ist in Deutschland zu einem Phänomen der Massenkultur geworden. In den letzten Jahren hat es sowohl in Bezug auf die Gewinne als auch auf die Anerkennung rasch an Bedeutung gewonnen.

Zwei Drittel der Deutschen haben schon von digitalen Sportarten gehört, und rund 11 Millionen sehen sich regelmäßig Esport-Wettbewerbe an.

Entwicklung des Esports in Deutschland

Die Entwicklung des Esports zu einer der bedeutendsten Nischen der Unterhaltungsindustrie ist seit langem absehbar. Deutschland ist Austragungsort einer Reihe von weltweit anerkannten Wettbewerben, darunter auch eSports Betting Vulkan. In diesem Sinne spielt das Land bereits eine wichtige Rolle in der Welt, und es gibt noch Raum für Wachstum. Die Liste der Wettbewerbe, die in diesem Land stattfinden, umfasst unter anderem:

  • ESL One in Köln und Hamburg;
  • LEC;
  • PUBG Global Invitational.

Das Zielpublikum des Marktes sind nach wie vor Millennials. Im Moment sind das Menschen zwischen 20 und 40 Jahren. Diese Altersgruppe umfasst sowohl Zuschauer als auch eSports-Spieler. Einige der besten eSports-Spiele des Landes sind:

  • Fortnite;
  • LOL;
  • Dota 2;
  • CS:GO.

Wachstumsaussichten

Die weltweiten Einnahmen aus dem Esport haben längst die Milliarden-Dollar-Grenze überschritten. Zwischen 2016 und 2018 wuchsen die Umsätze im Esport in Deutschland um durchschnittlich 25 Prozent pro Jahr, und bis 2025 wird ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 20 Prozent erwartet.

Cybersport ist Teil der Spielkultur

eSport ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Spielkultur und Spielindustrie. Im Mittelpunkt des Esports stehen Wettbewerb, Teamgeist und Fairplay. Entwickler, Publisher und Eventveranstalter arbeiten eng mit der Community zusammen, um erfolgreiche eSports-Formate und -Titel zu entwickeln und kontinuierlich zu verbessern.

Angesichts der großen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung des eSports muss sich die Regierung darum bemühen, die idealen Bedingungen für das Gedeihen der gesamten Branche zu schaffen. Die Frage, ob Esport ein echter Sport ist, ist hier nicht entscheidend. Trotz vieler Parallelen zu traditionellen Sportarten ist der Esport einzigartig. Die Ausführung und die Organisation unterscheiden sich zum Beispiel sehr von den traditionellen Sportarten.

Neben dem legalen Status als Sportart sehen Jugendliche im eSport auch eine gute Möglichkeit, ihre Spielfähigkeiten einzusetzen. Während früher die besten Spieler an der Spitze der Rangliste mit Preisen bedacht wurden, bietet der eSport heute Turniere im Wert von mehreren Millionen Dollar und Esport Betting sowohl offline als auch online an, um die Besten der Besten aus aller Welt auszuwählen.

Schritte, um der beste Ort für eSports zu werden

Es gibt bereits eine Reihe von wichtigen Faktoren, die Deutschland zum besten Standort für den Esport machen werden. Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung von 2018 erkennt „die wachsende Bedeutung der Esport-Landschaft in Deutschland“ an.

Seitdem ist es für Nicht-EU-Sportler einfacher geworden, nach Deutschland zu kommen. Auch viele Bundesländer haben erste Schritte zur Esports Förderung unternommen.

Dennoch gibt es immer noch Zweifel am Esport und Hindernisse, die seine weitere Entwicklung im Lande behindern werden. Vorrangig sind jedoch die folgenden Probleme zu lösen, um die Situation des Esports in Deutschland zu verbessern:

  • offizielle Anerkennung des nichtkommerziellen Status von Vereinen;
  • Schaffung besserer Bedingungen auf staatlicher und kommunaler Ebene;
  • Förderung von Talenten.
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.