Xbox One PS4

Mit Fortnite hat das Thema Sony / PS4 und Crossplay mit Xbox One und der Nintendo Switch so richtig Fahrt aufgenommen. Sony verwehrt dabei wohl nur Aufgrund des Geldes, Crossplay mit anderen Konsolen.

Letzte Woche erschien Fortnite für die Nintendo Switch und PS4-Spieler mit einer Switch daheim schauten nicht schlecht, als Sie auf der Nintendo Konsole Fortnite installiert hatten und Ihr Epic Account mit der Switch verbinden wollten – es ging schlichtweg. Der Grund war schnell gefunden – Sony verweigert Crossplay mit anderen Konsolen und somit war es nicht möglich, seinen Epic Account mit der Nintendo Switch zu verbinden.

Somit stand fest, dass man seinen Spielfortschritt und Einkäufe in Fortnite auf seiner Nintendo Switch nicht nutzen kann, wenn man einen PSN-Account mit einem Epic Account verbunden hatte. Spieler auf der Nintendo Switch sind also gezwungen, komplett von 0 anzufangen, obwohl Sie ggf. den Battle Pass auf der PS4 gekauft haben und bereits einige Stufen aufgestiegen sind.

Fortnite Nintendo Switch
(C) https://twitter.com/NinEverything/status/1006616797565501440

Nun meldet sich zum Thema Crossplay John Smedley zu Wort. Smedley war vor Jahren bei Sony Online Entertainment angestellt bevor diese Abteilung 2015 in Daybreak Game Company umbenannt wurde. Er stellt klar, dass es, wo er noch bei Sony war, einfach nur ums Geld ging. Man möchte nicht, dass man Dinge auf der Xbox kauft und dann auf der PlayStation nutzen kann. Einfache Erklärung aber so ist es nun mal gewesen, so Smedley in einem Tweet auf Twitter.

Dabei ermuntert er in einem weiteren Tweet die Gamer, hartnäckig zu bleiben, denn dann wird sich das Problem von selbst lösen, so ist er sich sicher. Wir sind gespannt, wie es in Sachen Crossplay zwischen den Konsolen weitergehen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here