InsideXbox.de | Social Media

Link

Prominence Poker – Pokerspaß auf der Xbox

Xbox News von

am

Poker

Wer gerne pokert, muss heutzutage nicht mehr in die Spielbank gehen. Wir haben uns hier Prominence Poker einmal näher für euch angesehen.

Es gibt viele Möglichkeiten zum Online Poker. Falls du dich für eine waschechte Pokersimulation auf der Xbox interessierst, ist Prominence Poker wahrscheinlich genau das Richtige für dich. Wir haben das Spiel einmal für dich getestet.

Das Setting von Prominence Poker

Prominence Poker spielt in der fiktiven Stadt Prominence. Ähnlich wie Gotham City handelt es sich hier um eine düstere Stadt mit einem lebhaften Untergrund. Mehrere ehemalige Gangster, die sich ein neues Leben aufbauen möchten, haben Prominence in ein Paradies für Glücksspieler verwandelt. Insgesamt vier Fraktionen regieren die Stadt. Diese sind den vier Symbolen des Pokerdecks nachempfunden. Allerdings muss man erwähnen, dass das Spiel definitiv nicht für Kinder geeignet ist. Man findet nämlich die Darstellung von Tabak, Alkohol und zumindest auch die Andeutung von Gewalt. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, findet jedoch eine lebhafte und glaubwürdige Welt vor, in der das Pokern gleich doppelt Spaß macht.

Das Spielprinzip

Fans von exotischen Pokervarianten werden leider enttäuscht. Texas No Limits Hold’em ist nämlich die einzige Form von Poker, die bei diesem Spiel zur Verfügung steht. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Varianten. Für einen echten Pokerfan dürfte das allerdings kein großes Problem darstellen.

Die Steuerung im Pokerspiel selbst findet ausschließlich über die Schulterknöpfe des Controllers statt. Das soll den anderen Spielern ermöglichen, zu sehen, ob man seine Karten betrachtet, oder ob man sich überlegt zu setzen, zu checken oder aufzugeben. Die Idee ist zwar interessant, die Umsetzung ist leider etwas umständlich geraten. Die regulären Knöpfe des Controllers kommen gar nicht zum Einsatz. Wenn man eine Aktion ausgewählt hat, vollzieht der Charakter auf dem Bildschirm eine vollständige Animation. Diese kann man leider nicht abbrechen. In manchen Fällen registriert das Programm die Eingabe nicht, wenn sie zu schnell durchgeführt wurde. Generell kann man sagen, dass die Bedienung zwar durchdacht, aber insgesamt zu umständlich ist. Hier wäre eine simplere Option besser gewesen.

Die Spielmodi

Das Spiel bietet Solo- und Multiplayer-Szenarios an.

Solo

In der Solokampagne muss man sich als Pokerspieler durch die Unterwelt von Prominence durchkarten. Das geschieht durch mehrere Pokerturniere. Nach mehreren Runden tritt man gegen einen Boss im Einzelduell an. Die AI der Gegenspieler ist durchaus passabel. Wer allerdings bereits Erfahrung mit Poker hat, dürfte mit dem Level an Herausforderung keine Schwierigkeiten haben. Man hat sogar genügend Luft, um ein bisschen mit den Einsätzen zu experimentieren. Zu sehen, wie die AI reagiert, ist durchaus unterhaltsam. Für den Fortschritt im Solomodus erhält man Erfahrungspunkte. Wenn man eine Fraktion besiegt hat, gibt es dafür als Belohnung außerdem spezielle Badges. Insgesamt kann man sagen, dass der Solomodus nach einmal durchspielen wenig Neues zu bieten hat. Die Umsetzung ist aber durchaus solide.

Multiplayer

Hier wird es für Pokerfreunde nun richtig interessant. Man kann online mit Freunden oder Fremden um die Wette pokern. Es gibt die Möglichkeit für Ranked Play. Dazu steigt man in einem Turnier ein. Die Tische sind mit sechs Spielern besetzt. Für das Aufsteigen auf den Ranglisten und kompetitive Einzelduelle gibt es Erfahrungspunkte. Für versierte Spieler ist Ranked die einzige valide Option. Es gibt zwar die Möglichkeit, Unranked zu spielen. Hier ist der allgemeine Skill Level der teilnehmenden Spieler aber ziemlich niedrig, sodass man sich kaum herausgefordert fühlt. Mit den gesammelten Erfahrungspunkten kann man überdies verschiedene Dekorationen kaufen. So ist es möglich, den eigenen Avatar modisch auszustatten. Auch verschiedene Tischdekorationen stehen zum Kauf. Selbst Boni für das eigene Spiel kann der interessierte Spieler erwerben.

Fazit: Passabler Spaß für Anfänger und Fortgeschrittene

Generell kann man sagen, dass das Spiel kompetent umgesetzt ist. Was allerdings ein langfristiges Vergnügen beeinträchtigt, ist die mangelnde Herausforderung. Online-Spiel und das Saisonformat sind die beiden Hauptattraktionen für erfahrene Spieler. Der Solomodus eignet sich eigentlich nur für Anfänger, die sich mit Poker noch nicht so gut auskennen. Das Spiel wird es schwer haben, sich gegen andere Pokerangebote zu behaupten. Für eine entspannte Runde ist es aber dennoch ausreichend.

Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.