Digital Foundry hat die Project CARS Vorabversion einem Framerate-Test unterzogen und keine Version (Xbox One / PS4) konnte die 60Fps konstant halten.

Project CARS hat zwar nun endlich Goldstatus erreicht und sogar einen offiziellen Release Termin bekommen, was Digital Foundry nun veranlasste, die Project CARS Vorabversion einem Framerate-Test zu unterziehen.

Wie man im Video gut erkennen kann, schaffte es die Xbox One und PS4-Version von Project CARS es nicht, die 60Fps konstant halten. Ausschlaggebend sind wohl die Anzahl der Autos auf der Strecke und welche Strecke man generell gerade befährt. Das Wetter spielt dann natürlich auch eine größere Rolle, wenn es darum geht, die Framerate halten zu können.

Hoffen wir, dass die Entwickler das vielleicht durch einen Day-One-Patch noch glatt gebügelt bekommen – noch wurde eine Vorabversion getestet und nicht die finale Version, die ab 7. Mai in den Handel kommt.

2 KOMMENTARE

  1. Digital Foundry hat das Video aber wieder vom Netz genommen und ein Statement Abgegeben, das die Vorabversionen für eine technische Analyse Seiten SMS nicht beabsichtig war. Also kann man davon ausgehen das die fertige Version schon stabil laufen wird.

    • Sollte eigentlich jedem Gamer klar sein, das eine Vorabversion, eine Vorabversion ist und wir im Artikel ja auch schreiben, dass die Finale Version die Probleme dann nicht mehr hat

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here