Phil Spencer, Corporate Vice President der Microsoft Studios, gibt im Rahmen der Eröffnungsrede Einblicke in die Zukunft der Spielebranche

Vom 21. bis 25. August steht Köln im Mittelpunkt der internationalen Spielebranche: Mit der gamescom 2013 [Link] veranstaltet die Koelnmesse bereits zum fünften Mal das weltweit größte Messe- und Event-Highlight für interaktive Spiele und Unterhaltung. Phil Spencer, Corporate Vice President der Microsoft Studios, wird die Keynote zum diesjährigen Motto der Messe „Next Generation Gaming“ im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 21. August halten. Spencer geht darin auf die Entwicklung der Spielebranche ein und beleuchtet die Herausforderungen und Chancen der Industrie in den kommenden Jahren. Neben Spencer werden auch Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und Philipp Rösler (FDP), Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, anwesend sein.

„Die Branche ist an einem Wendepunkt angekommen. Die gamescom ist dabei die geeignete Plattform, um den Einfluss neuer Hardware, Zubehör und Software auf die nächste Spielegeneration zu diskutieren. Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, um Teil dieser Branche zu sein. Es ist spannend zu sehen, wie Entwickler und Autoren die neuen Möglichkeiten nutzen und damit eine völlig neue Art von Spielen erschaffen.“

Phil Spencer

 

Die Messe der nächsten Generation

Zusätzlich zu einer hochkarätig besetzten Eröffnungsveranstaltung erwartet die Messebesucher in diesem Jahr die wohl spannendste gamescom aller Zeiten: Schon jetzt haben sich mehr als 600 Aussteller aus über 40 Ländern angemeldet, um ihre Spiele- und Hardwareneuheiten auf 140.000 qm² zu präsentieren – mehr als 400 Weltpremieren werden erwartet. Microsoft wird ebenfalls mit zahlreichen Messeneuheiten für Xbox 360 und Xbox One vertreten sein. Die mehr als 275.000 Besucher, die zur gamescom 2013 erwartet werden, können dabei mit Xbox One die neue Generation der Unterhaltung als Europapremiere im Publikumsbereich selbst ausprobieren und kommende Hits wie Dead Rising 3, Forza Motorsport 5, Kinect Sports Rivals, Project Spark und Ryse: Son of Rome vorab anspielen.

 

Quelle: Microsoft Pressemitteilung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here