Seit dem 10. Februar 2014 gibt es das Content Update für NBA Live 14. Was es bringt? Macht es das Spiel ein wenig besser? Ich habe es mir für euch angeschaut.

Mit das größte Übel bei NBA Live 14 war dieser Plastik Look der Spieler, aber auch die abgehakten Animation. Mit dem Update hat man nun ein wenig gegengesteuert, die Spieler wirken nicht mehr wie Plastikfiguren. In der Tat hat man da an der Beleuchtung und auch etwas an der Texturen der Haut gearbeitet. Digitale Abbilder der Originalen Spieler, wie man sie aus NBA2K14 her kennt, kommt sicherlich erst mit NBA Live 15.
Auch die abgehackten Animationen wurden etwas entschärft, dennoch wirken die Spielerbewegungen immer noch etwas hölzern. Weiter wurde etwas an der Ballphysik und auch beim Passen geschraubt.

Wer jetzt mit NBA Live 14 ganz neu einsteigt, kann nun mit dem Spieler seiner Wahl endlich auch in die Trainingshalle gehen und dort das Dribbling und Werfen üben.

Allgemein bleibt festzuhalten – der Ansatz ist zwar gut, aber leider steckt unter der Haube noch eine alte Engine, die einfach an der Grenze angekommen ist. Man kann nur hoffen, das man mit NBA Live 15 die angestaubte Engine (Ja, IGNITE steht drauf aber drunter werkelt die NBA Live 10 Engine, die ein bisschen modifiziert worden ist) gegen eine Neue ersetzt.

Eine Kaufempfehlung kann ich auch nach dem Update für NBA Live 14 nicht geben.

Unseren Testbericht zu NBA Live 14 findet ihr übrigens hier [Link].

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here