Xbox One Controller
SOURCE: Pexels.com

Seit vielen Jahren sind Konsolen der unbestreitbare Sieger im Bereich der Gaming-Industrie.

Fast jedes Jahr überraschten uns Sony und Microsoft mit neuen technischen Wunderleistungen bei Ihren Konsolen. Die Leistung von Playstation und Xbox waren tatsächlich so beachtlich das viele Experten nicht davor zurückschreckten den Vergleich mit den neueren PC – oder zumindest aktuelleren Notebooks – zu suchen. Und in der Tat war die Leistungen der weitaus kleineren Konsolen noch vor ein paar Jahren derart beachtlich das Sony und Microsoft dazu übergingen diese durch die stärkere Entwicklung von zusätzlichen Assets zu nutzen. Doch nun scheint es immer mehr das die heutige Konsolentechnologie auf Dauer nicht mehr mit der aktuellen technologischen Entwicklung mithalten kann. Denn während z.B. in PCs und Notebooks mittlerweile immer mehr standardmäßig ein Speich von 1 Terrabyte angeboten wird hat Microsoft gerade angekündigt das es den 1TB-Speicher für die Xbox nicht geben wird.  Nachdem zuvor ein solche Speicherleistung umfangreich beworben wurde ist die Enttäuschung bei den Fans der Xbox nun natürlich entsprechend groß. Und für viele ist dies das Zeichen, dass die Konsolen an die Grenze Ihrer technischen Leistungsfähigkeit gekommen sind.

Kontrovers diskutiert – Wie Leistungsfähig sind Konsolen?

Schon seit einigen Jahren verstärken sich die Diskussionen über die Möglichkeiten und Fähigkeiten von Konsolen wie die Playstation und die Xbox. Auffällig ist dabei, dass der Vergleich mit der Leistungsfähigkeit von PCs und Notebooks erst in den letzten Jahren verstärkt aufkam.

Als offensichtliches und klares Zeichen für die Fähigkeiten der Konsolen gelten dabei unter Befürwortern vor allem zwei Aspekte:

  • Bei den Konsolen – und vor allem bei der Xbox wurden in den letzten Jahren eine Reihe von Gadgets entwickelt die eine weitere und bessere Nutzung der Konsole gegenüber dem PC darstellen. So z.B. Lenkräder, externe Festplatten, aber natürlich auch kabellose Steuerungen und Kopfhörer.
  • Es werden immer mehr Spiele von PC auf Konsolen adaptiert. Als einer der bedeutendsten Belege für die Fähigkeiten der Konsolen werden dabei besonders die so genannten Open World-Spiele angeführt da diese eine besonders hohe Grafikleistung für eine gute Spielbarkeit benötigen.

Skeptiker der Leistungsfähigkeit von Konsolen sehen hingegen andere Tatsachen als vorrangig an.

  • So konnte die Xbox sich bislang noch nicht als Ersatz für den PC im Bereich des Homeoffice durchsetzen. Die Idee, die Xbox als Teil des heimischen Arbeitsplatzes zu nutzen, stieß auf sehr geringe Resonanz
  • Der Leistungsabfall gegenüber den PC und Laptops nimmt immer größere Dimensionen an. Die Ankündigung von Microsoft die Xbox nicht mit einem 1TB-Speicher anzubieten ist hier ein weiterer Beleg
  • Gerade im professionellen Gaming ist es den Konsolen bislang nicht gelungen Fuß zu fassen. Noch immer nutzen professionelle Gamer ausschließlich PC und Gaming-Notebook um besonders Leistungsbeanspruchende Spiele zu spielen.

Die Ausrichtung der Konsole ist entscheiden

Aus einem bestimmten Standpunkt aus haben sicher Befürworter und Skeptiker recht. Man sollte allerdings klar sagen, dass Konsolen nicht unbedingt den gleichen Zweck dienen sollen wie PCs. Einfache Renn-, oder Jump`n Runn-Spiele brauchen ebenso wenig eine besonders hohe Grafikleistung wie z.B. Glücksspiele. Online Casinos wie das Online Casino777 Schweiz benötigen trotz guter grafischer Darstellung erstaunlich niedrige technische Voraussetzungen.

Das wirft natürlich die Frage auf ob eine Ausreizung der technischen Möglichkeiten überhaupt sinnvoll ist, denn bislang machen die Spieler von Open-World-Spielen nur einen noch relativ geringen Anteil der Konsolenspieler aus.

Für Microsoft zumindest liegt der Schwerpunkt auf erlebbares Spielen. Das ist der Grund warum die Xbox schon seit Jahren mit einer Vielzahl von Gadgets angeboten wird. Natürlich ist dabei auch die Grafik ein nicht unbedeutender Faktor. Speicherfressende Spiele sind aber auch in Zukunft wohl eher weniger auf der Xbox zu finden. Ebenso wenig ist auch der Nutzen von 1TB an Speicher erkennbar, weshalb sich Microsoft wohl von diesen Plänen verabschiedet hat. Mit den realisierbaren Fähigkeiten und Möglichkeiten der Xbox hat das allerdings wohl nur wenig zu tun, denn theoretisch ist eine ebenso hohe Leistungsfähigkeit wie bei einem PC möglich.