Codemasters hat bekannt gegeben, dass die preisgekrönte GRID Serie mit GRID Autosport am 27. Juni 2014 Zuwachs bekommt. Bereits 3 Tage früher, am 24. Juni 2014 erscheint GRID Autosport in den USA.

In GRID Autosport erleben Spieler das aufregende Leben eines professionellen Rennfahrers in einer neuen Welt des modernen und klassischen Motorsports. An der Seite von Teamkollegen muss der Spieler in wilden Rennen, bei denen jedes Überholmanöver und jeder gewonnene Platz zählt, gegen seine Rivalen bestehen und die Teamsponsoren zufrieden stellen. Im umfangreichen Karrieremodus von GRID Autosport können sich die Spieler auf eine Lieblingsdisziplin spezialisieren oder alle Rennvarianten meistern. Aggressive Positionskämpfe warten bei den Tourenwagen, während bei Ausdauer-Events der Reifenabrieb und Nachtfahrten den Spieler fordern. Präzision ist bei den Open-Wheel-Fahrzeugen gefragt und auch bei den Tuner Events zeigt sich, wer stets die Kontrolle über sein Auto behält. Schnelle Reflexe benötigen Spieler vor allem bei den Straßenrennen.

Jede dieser einzigartigen Kategorien bietet eigene Rennserien, abgestimmt auf eine andere Fahrzeugklasse, darunter Tourenwagen, Hypercars, Langstrecken-GT-Rennwagen, Prototypen, Einsitzer, supermodifizierte Fahrzeuge, Drift-Autos und viele mehr. GRID Autosport bietet über 100 Strecken an 22 unglaublichen Schauplätzen und die aufregendste Auswahl an aktuellen und klassischen Hochleistungsrennwagen zum Sammeln, Tunen und Upgraden.

grid-autosport-Hockenheim

Die Features und das Gameplay von GRID Autosport wurden unter Berücksichtigung von Feedback der GRID Community, professionellen Rennfahrern und Experten des AUTOSPORT Magazins entwickelt. Dazu gehört auch die Cockpit-Ansicht und das bis dato realistischste Fahrverhalten in einem GRID-Spiel. Das Multiplayer-Erlebnis wird durch das RaceNet, das kostenlose Online-Community-Portal von Codemasters, erweitert. Ab dem Verkaufsstart werden über RaceNet jede Woche neue Herausforderungen veröffentlicht. Außerdem wird ein komplett neuer RaceNet Racing Club für teambasierte Online-Wettkämpfe eingeführt. Party-Modus, Demolition Derby und Splitscreen-Rennen vervollständigen den ausführlichen Karriere-Modus und das umfangreiche Online-Spiel.

GRID Autosport wird außerdem das am höchsten skalierbare Spiel von Codemasters für den PC. Im High-Performance-Set-Up bietet GRID Autosport 4K Texturen, 4K Output-Support und ein Rennspielerlebnis mit 1080P und 60 Bildern pro Sekunde. Das Codemasters Entwicklerteam profitiert auch von einer Zusammenarbeit mit Intel, welches Spielern mit Intel Hardware – unter anderem zum ersten Mal auch auf Tablets – einige Vorteile bietet.

grid-autosport-san-fransico

„Die Design-Philosophie hinter GRID Autosport war, ein klar definiertes Rennspiel zu entwickeln“, so James Nicholls, Chief Games Designer von GRID Autosport. „Wir haben alles verworfen, was nicht dem Wettbewerb auf der Straße dienlich ist und wir haben eine Auswahl an Fahrzeugen und Strecken gewählt, die dem Spieler eine große Bandbreite an unterschiedlichen Rennerlebnissen liefert. Die Vielfalt ist entscheidend. Es gibt fünf sehr unterschiedliche Arten ein Rennen zu bestreiten – dies hier ist kein Spiel, bei dem jedes Rennen gleich abläuft und nur die Fahrzeuge und Strecken sich ändern. Die Spieler müssen ihre Taktik anpassen und Techniken lernen, um in jeder Renndisziplin zu siegen. Außerdem hat jedes Auto seinen eigenen Charakter. Die KI wird auf unterschiedliche Weise agieren und reagieren, nicht nur abhängig davon, wie der Spieler fährt, sondern auch beeinflusst durch die Renndisziplin. Darauf kommt es an, um authentisch die Unterschiede z.B. zwischen Tourenwagen und Open-Wheel-Rennen widerzugeben.“

„DTM Race Driver 3 war der Lieblingstitel bei uns im Büro und als Codemasters angekündigt hat, dass sie die Serie zurück zu den alteingesessenen Fans bringen wollen, waren wir mit dabei“, so Simon Strang von AUTOSPORT. „Viele unserer Mitarbeiter die geholfen haben das Fahrverhalten zu definieren, sind entweder frühere Rennfahrer oder aktive Amateurfahrer. Durch ihr detailliertes Wissen über alle Bereiche des Motorsports, geschult durch viele Wochenenden in Boxengassen, konnte Codemasters alle Aspekte in das Spiel einbringen, die sonst unbeachtet geblieben wären.

Die Spieler wollen zwar, dass sich die Autos authentisch lenken lassen, aber sie wollen nicht Stunden damit verbringen, die Steuerung zu lernen – dafür gibt es den realen Motorsport. Die Spieler wollen das Rennsporterlebnis. Wir hoffen, dass die Balance zwischen Realismus und Zugänglichkeit für die Spieler von GRID Autosport stimmt und wir dabei helfen konnten. Wir sind auch begeistert über die Vielfalt an verschiedenen Autos und Strecken und die Rückkehr der traditionellen Tourenwagen-Serie sowie der klassischen Strecke ist toll für Rennspielfans.“

“Durch diese enge Kooperation mit Codemaster betreten wir neues Terrain bei der Optimierung von GRID Autosport für Intel Architektur“, so Richard Huddy, Chief Gaming Evangelist bei Intel. „Einfach ausgedrückt, haben wir die Bandbreite an Geräten erweitert, die GRID Autosport unterstützen – das Spiel läuft fantastisch auf PCs mit Intel Processor Graphics und zum ersten Mal auch auf Intel Atom™ basierten Tablets. Der Titel ist ein Impulsgeber und in dieser Hinsicht bringt es als AAA-Spiel auf Intel betriebenen Windows Tablets großartige Ergebnisse. Am oberen Ende des Leisungsspektrums legt GRID Autosport außerdem die Messlatte höher. Order-Independent Transparency, volumetrische Schatten und fortgeschrittenes HDR Rendering durch Intels Pixel Shader Ordering Extensions sind nur einige der aktuellsten technischen Features die Spieler wie nie zuvor in das Rennspielerlebnis einbeziehen werden.“

GRID Autosport wird für Xbox 360, PLAYSTATION 3 und Windows PC erscheinen. Fans können sich die aktuellsten Infos direkt vom Studio auf www.gridgame.com, www.facebook.com/gridgame oder über den Team-Twitter www.twitter.com/gridgame holen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here