Forza Motorsport 5, ein Launchtitel der Xbox One, enthält über 200 Autos, mit denen wir die Strecke unsicher machen können. Der Vorgänger, Forza Motorsport 4 hatte da noch um die 500 Autos zu bieten. Nun hat Turn 10 auch einen Season Pass angekündigt, wo uns 6 Monate lang, jeden Monat 10 neue Auto zum Download bereit gestellt werden.

Sicher kein Wunder, dass da gleich Kritik aufkommt – Turn 10 enthält uns Autos und macht daraus noch Geld. Dem kann Dan Greenawalt nur widersprechen.

„Wir halten nichts zurück. Die Leute missverstehen anscheinend die Arbeit an einem solchen Spiel. Wir benötigen 6 Monate um ein Auto zu kreieren – es ist dann einfach so, wenn wir sagen am Launch Tag bekommt Ihr ein 10 Auto DLC zur Verfügung gestellt, dann sind diese einfach noch nicht fertig gewesen. Wir halten einfach nichts zurück – wir möchten die bekannte Forza Qualität abliefern und das bei jedem einzelnen Auto.“

„Ein Problem ist auch, wenn wir ein neues Auto in das Spiel bringen wollen, den aktuellsten Stand des Autos benötigen. Wenn wir nun die Daten vom Automobilhersteller bekommen, fängt unsere 6 Monate lange Arbeit an diesem Auto an. Wenn wir nun ein aktuelles bzw. angesagtes Modell möchten, bekommen wir die Daten einfach auch erst so spät wie möglich, da die Automobilhersteller natürlich auch bis zu letzten Sekunde am Entwurf des Auto feilen.“

Wie seht Ihr das? Ist ein Season Pass in Forza Motorsport 5 gerechtfertigt?

1 KOMMENTAR

  1. Ich persönliche brauche keine 500 Autos. Ganz ehrlich, wer nutzt denn alle? Ich fahre meistens mit den gleichen 5-10 Wagen.

    Ich finde es da schon kritischer, dass nur 14 Strecken dabei sind.

    Prinzipiell hat man sich mittlerweile daran gewöhnt, dass in vielen Spielen kostenpflichtige DLC veröffentlicht werden. Ich finde sie sollten nur preislich angemessen und im unteren Bereich sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here