In Forza Horizon 3 verschlägt es uns diesmal nach Australien. Sonne, Strand und Meer! Wie uns das Festival in „Down Under“ gefallen hat, erfahrt Ihr in unserem Forza Horizon 3 Test.

Mit Forza Horizon 3 nehmen wir bereits zum dritten Male am Horizon Festival statt. Nach Colorado und Südfrankreich, geht es diesmal nach Australien.

Nicht nur die Location hat sich diesmal geändert, nein, diesmal sind wir der Boss des hiesigen Horizon Festivals. Das heißt so viel, dass wir entscheiden, wo es lang geht ;-). Kling doch schon mal nicht schlecht!

Damit auch jeder weiß, mit wem er es zu tun hat, können wir aus einer Vielzahl an Spitznamen, Männer-/Frauen-Vornamen wählen, mit dem wir dann jederzeit im Spiel angesprochen werden. Doch nicht nur den Namen können wir wählen, auch eine kleine Auswahl an Gesichtern stehen uns zur Verfügung.

Kaum haben wir das getan, kommen wir auch schon in „Down Under“ an und werden von Keria, unserer Assistentin begrüßt und dürfen gleich ein erstes Rennen bestreiten, welches uns aufzeigt, mit was für es in Australien zu tun bekommen.

Forza Horizon 3

Neben coolen Off-Road Strecken, wo wir im Spiel auf die neuen Buggies zurückgreifen können, fahren wir mit mit dem Coverauto, dem Lamborghini Centenario, Top Speed auf dem Highway, bis wir uns dann durch den Australischen Dschungel manövrieren müssen. Damit nicht genug, dass erste Rennen bestreiten wir gleich gegen einen Hubschrauber, der einen Jeep transportiert und kurz vor dem Ziel absetzt. Doch natürlich sind wir Rennfahrer genug und gewinnen das Rennen.

Dabei zeigen uns Playground Games gleich mal, was für eine Power in der Xbox One steckt. Ein Wahnsinns Grafikpracht in knackig, bunten 1080p. Alles wirkt noch lebendiger, abwechslungsreicher, atmosphärischer und die Autos erst, wie super das einfach alles aussieht! Erst recht, wenn wir unser Auto durch einen Bach, Fluss oder bei Regen fahren, das Auto sieht im „nassen“ Zustand einfach noch schöner aus – leider hält der Zustand nicht lange an und das Auto ist schon wieder trocken.

Gleich beim Intro-Rennen erfahren wir auch, warum wir Rennen in Forza Horizon 3 gewinnen sollten. Wir sind zwar der Boss des Festivals, werden aber neue Gebiete, von denen es insgesamt 4 Stück gibt und Strecken als Fahrer in diversen Rennen testen müssen. Das bringt und neben den üblichen EP, Credits auch eine bestimmte Anzahl an Fans ein. Diese Fans sind für uns als Veranstalter natürlich lebensnotwendig. Je mehr Fans, desto größer wird das Festival. Je größer das Festival, desto mehr Spaß werden wir haben. Logisch, oder?

Diese Motivation, Fans gewinnen zu müssen gefällt uns richtig gut. Doch wir bekommend dabei auch Hilfe. Wir bekommen vom Spiel auch Drivatare vorgeschlagen, die wir in einem Duell auf der Straße schlagen müssen. Als Lohn können wir diesen dann für unser Festival rekrutieren, so dass dieser Freund / Drivatar, für uns Credits, EP und vor allem Fans an Land holt.

Sind wir dabei mit der „Arbeit“ unzufrieden, kicken wir unseren Freund aus der Liste, die insgesamt 4 Drivatare beinhalten kann und warten, bis wir vom Spiel einen neuen Vorschlag bekommen.

Forza Horizon 3

Damit wir jedem im Spiel zeigen können, wer wir überhaupt sind, können wir uns mit einer individuell einstellbaren Hupe bemerkbar machen oder was noch cooler daherkommt, wir gestallten erstmals unser eigenes Wunsch-Kennzeichen! Aber fahrt nicht so wild, sonst verliert Ihr dieses noch.

Haben wir mal keine Lust auf Festival-Rennen, können wir uns in Forza Horizon 3 natürlich wieder auf die Suche nach seltenen Fahrzeugen in versteckten Scheunen begeben. Wie bereits aus Forza Horizon 2 bekannt, können wir diese, nach dem uns unser Werkstattmeister Warren diese Karren wieder restauriert hat, im Spiel auswählen und durch Australien cruisen.

Oder wir begeben uns auf die Suche nach markanten Aussichtspunkten, die es auf der gesamten Karte zu entdecken gilt. Und davon gibt so Einige, wo und das Spiel dann auch gleich ein paar Informationen dazu erzählt.

Doch was ist ein Festival ohne Musik? Nichts! So dürfen wir als Boss am Anfang entscheiden, welche 2 Radiosender wir unter Vertrag nehmen. Insgesamt stehen uns 9 Radiosender zur Verfügung, die uns an die 150 Songs bereitstellen. Somit sollte für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein.

Solltet Ihr aber so einen ausgefallenen Geschmack haben, dass euch diese Radiosender nicht zu sagen, habt Ihr im Verlaufe des Spiels auch die Möglichkeit, eure eigenen Lieblingssongs über den Groove Music Radiosender abzuspielen. Alles was Ihr dabei benötigt ist ein Microsoft Konto, mit dem Ihr euch mit eurem OneDrive verbindet. Wenn Ihr dort bereits Musik gespeichert habt, könnt Ihr diese nun in Forza Horizon 3 abspielen. Jetzt gibt es aber wirklich keine Ausreden mehr, dass Ihm die Musik im Spiel nicht gefällt!

Forza Horizon 3

Wie gut das wir Keria haben, die übernimmt so einiges für uns. Sie macht die Verträge mit den Radiostationen, kümmert sich um die Events bei unserem Horizon-Festival u.v.m.. Somit können wir uns wirklich auf das Spiel und Rennen konzentrieren. Danke Dir Keira.

Jetzt haben wir unsere ersten Festival-Rennen, unsere ersten Radiostationen und bekommen unsere ersten Autos erspielt. Doch als Boss können wir ja entscheiden, wie es weitergeht. Wieso nicht einen anderen Boss fragen? Schnappt euch einen Freund und zockt die Kampagne erstmals in der Horizon-Kampagne im Koop-Modus.  Wie cool ist dann denn? Mit dem besten Freund die Rennen bestreiten um noch mehr Fans zu gewinnen.

Das genialste dabei ist aber, dass euer Freund dabei das Spiel auch auf dem PC zocken kann und trotzdem mit euch, der auf der Konsole zockt, die Koop-Kampagne bestreiten.

Was uns dabei gut gefällt, eure Fortschritte, die Ihr gemeinsam erfahrt, werden in eure Solo-Kampagne übernommen.  Somit gibt es wohl keine Ausreden mehr, das Spiel zusammen mit einem Freund, Australien zu erkunden.

Um da dann doch nochmal zu den Radiosendern zurück zu kommen. Was dort auch neu ist, und was wir sehr gut finden, was alles noch stimmiger macht, ist die Tatsache, dass alle Radio-Moderatoren so richtig auf zack sind. Sie wissen genau was Ihr gerade macht, welche Rennen Ihr fahrt, welche Festivalgelände Ihr gerade erkundet. Das alles lassen Sie in die Moderation einfließen und geben uns das Gefühl, am Puls der Zeit zu sein. Sehr gut Playground Games, das wirkt alles perfekt auf einander abgestimmt und geben uns das Gefühl, uns noch mehr, mitten im Geschehen zu befinden.

Forza Horizon 3

Doch das ist noch nicht alles. Man kennt das ja noch vom zweiten Teil, dass man versuchen sollte, Fähigkeiten aneinander zu ketten um mehr EP zu sammeln. So gilt auch in Forza Horizon 3, perfekte Windschatten zu fahren, eure Zerstörung freien Lauf zu lassen oder noch cooler um die Kurven zu driften. Je länger Ihr das am Stück schafft, umso mehr EP bekommt Ihr gutgeschrieben.

Doch was hat das mit den Radiosendern zu tun? So sollte man im dritten Teil doch öfters das Radio einschalten, denn die DJ’s spielen sogenannte Fähigkeitslieder. So könnt Ihr, während so ein Lied im Radio läuft, noch mehr Punkte sammeln. Je mehr Ihr dort sammelt, desto schneller steigt im Rang auf. So bekommen noch schneller einen Wheelspin spendiert oder Fähigkeitspunkte gutgeschrieben.

Apropos Fähigkeitspunkte. Diese bekommt Ihr im aktuellem Forza Horizon-Teil, schneller und somit noch mehr gutgeschrieben. Diese braucht Ihr diesmal auch, denn Ihr habt nun noch mehr Möglichkeiten, diese zu investieren.

So gibt im Fähigkeits-Shop die Möglichkeit, seine Punkte in der Kategorie Festival-Boss, Fähigkeiten (wie wir es aus Forza Horizon 2 bereits her kenne) oder in Sofort-Belohnungen zu investieren. So haben wir in jeder Kategorie, insgesamt 25 Möglichkeiten, unsere Fähigkeitspunkte einzulösen, 75 insgesamt. Darunter befindet sich gleich mal der Drohnenmodus.

Ja, Drohnenmodus. Ihr habt richtig gelesen. Wir dürfen in Forza Horizon 3 eine Drohne über Australien steuern. Sie ist das perfekte Hilfsmittel, neue Orte, Gebiete oder auch die versteckten Scheunenfunde aus der Luft auswendig zu machen! Einmal etwas entdeckt, bekommen wir das auf der Karte angezeigt. Coole Idee, cool umgesetzt.

Aber lassen wir das Festival nicht aus den Augen. Haben wir genug Fans in den ersten Rennen gesammelt und somit unser Festivalgebiet genügen groß ausgebaut, können wir unsere ersten Meisterschaften fahren. Doch hier kommt wohl eins der besten Features im Spiel zum Tragen. Wir dürfen unsere eigenen Meisterschaften zusammenstellen oder die, die unsere Freunde erstellt haben. Mach bar wird das durch die Funktion „Blaupause“, wo wir neben dem Wetter, Tagezeitpunkt, die Rundenanzahl und die Fahrzeugbeschränkungen einstellen.

So kommen wohl die wahnwitzigsten Rennen oder einfach mal die coolsten, auf das Festivalgebiet, perfekt abgestimmte Rennen zu Stande. Natürlich habt Ihr als Boss auch gleich die Möglichkeit, den Rennen einen eigenen Namen zu vergeben. Damit solltet Ihr nicht nur als cooler Boss im Gespräch sein, nein, auch als einer, der es versteht, die richtig guten Rennveranstaltungen zu erstellen.

Doch habt Ihr Probleme Fans zu gewinnen, dann nehmt einfach an Schaurennen teil. Das ist eure perfekte Möglichkeit, eine Menge an Fans zu gewinnen. Das alles nur, weil Ihr gegen Gegner mit komplett unterschiedlichen Autos antretet. Das zieht die Massen an und wie Ihr bereits wisst, braucht Ihr die Fans, um euer Festival vergrößern zu können.

Habt Ihr aber keine so richtige Lust an Rennen teilzunehmen, dann fahrt die Karte entlang und sucht euch PR-Stunt Punkte. Diese können Blitzer, Blitzerzonen, die neuen Drift-Zonen oder Gefahrenschilder sein.

Wie der Name Blitzer bzw. Blitzerzonen schon sagt, bedeutet das nichts anderes, wie so schnell wie möglich einen Blitzer zu durchfahren oder einfach so schnell wie möglich die Blitzerzone zu durchfahren. Doch das kennt Ihr alles schon aus Forza Horizon 2.

Hintergrund - Forza Horizon 3

Doch das wäre ja zu eintönig oder? Playground Games haben sich aber noch zwei weitere coole Aktionen einfallen lassen, wie Ihr bei PR-Stunts, Fans generieren könnt.

So könnt Ihr euch erstmals in so genannten Drift-Zonen beweisen und euer Auto im perfekten Drift-Winkel um die Kurve zu bewegen. Je besser Ihr das macht, umso mehr Punkte könnt Ihr einkassieren.

Oder Ihr versucht euch bei den Gefahrenschildern, wo Ihr von Rampen oder Klippenränder springen müsst. Je mehr Geschwindigkeit Ihr drauf habt, desto weiter lasst Ihr eure Karre durch die Luft fliegen. Je weiter es geht, desto mehr Punkto könnt Ihr erreichen.

Bei Forza Horizon 3 wird es nicht langweilig, denn die Löffelliste ist eine weitere Möglichkeit, die Fans für euer Festival zu mobilisieren. Diese waren in Forza Horizon 2 noch als Fahrspaßliste deklariert, hier heißt es nun Löffelliste, wo Ihr bestimmte Herausforderungen meistern müsst. So stemmt Ihr euch ja gleich am Anfang gegen einen Jeep, der an einem Hubschrauber hängt oder fahrt mit einem Güterzug um die Wette.

Forza Horizon 3

Eine ganz witzige Idee sind die Kolonnen, wo Ihr die Möglichkeit habt, mit den Drivataren eurer Freunde, in einer Kolonne zu fahren. Einfach neben eure Freunde fahren und die Hupe betätigen. Schon begleiten euch die Drivatare zum Zielort. Bis dahin könnt Ihr eure Kolonne zu Rennen herausfordern. Gemeinsam schaltet Ihr einen Multiplikator für eure Fähigkeiten frei, entdeckt interessante Punkte auf der Karte oder findet sogenannte Bonustafeln noch leichter.

Ja genau, diese Bonustafeln, die sich bisher durch alle Forza Horizon-Spiele durchziehen. Diese könnt Ihr natürlich auch im aktuellsten Teil der Serie suchen und einsammeln. Wie Ihr sicher wisst, erhaltet Ihr bei diesen Tafeln diverse Boni, wie EP oder andere Rabatte. Wir sind gespannt, ob Ihr wieder alle im Spiel versteckten Tafeln finden könnt.

Oder ihr macht euch auf die Suche nach speziellen Horizon-Edition-Fahrzeuge. Was an denen so speziell ist? Sie weisen einmalige Designs auf und einen ganz bestimmten Boni. Aber vielleicht habt Ihr auch bei einem Wheelspin Glück und Ihr „erdreht“ euch ein solches Auto.

Aber nochmal kurz zurück zu den Drivataren, die uns den ein oder anderen lustigen Moment seit Forza Motorsport 5 bescheren. Doch hier scheint Playground Games und Turn 10 endlich etwas gefunden zu haben, was die die Drivatare ein zähmt. So gab es bis dato keine Harakiri Aktionen unserer Drivatar-Freunde. Somit brauchen wir unser Gamepad nicht mehr durch das Zimmer werfen, wenn euer „Freund“ mal wieder meinte, irgendwelche Aktion ausführen zu müssen, was euch in einem Rennen den Sieg kosten kann. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass die Drivatare nun auch anzeigen, wenn Sie abbiegen möchten. Ja genau, das heißt nichts Anderes wie, das Sie den Blinker korrekt setzen!

Doch wäre ein Forza Horizon 3 ohne Clubs. Diese sind natürlich auch wieder mit an Board. Sucht euch einen Club aus oder erstellt euch einen eigenen Club, welcher bis zu 1000 Mitglieder beinhalten kann. Alles bekannt aus Forza Horizon 2. Zusammen mit euren Freunden könnt Ihr auf der Club-Rangliste bzw. -Bestenliste messen. Ist schon cool, dass das Feature wieder mit im Spiel ist.

Doch so richtig interessant wird es wohl wieder durch den bekannten Rivalen-Modus. Wer ist wohl der schnellste Racer auf der Welt? Der Rivalen-Modus verrät es euch und erlaubt es gleich, jeden auf der Liste als Rivalen auszuwählen und in einem Rennen anzutreten. Dabei zählt nur er (Rivale) und Ihr auf der Rennstrecke – ein krasses Kopf-an-Kopf Rennen eben. Zeigt hier einfach, was für ein guter Racer Ihr seid!

Aber auch Playground Games wird der Community diverse Challanges in den #Forzathon Events stellen. So müsst Ihr bei den #Forzathon Veranstaltungen diverse Herausforderungen meistern, die so mit von der ganzen Community absolviert werden. Euch winken hier coole Preise im Spiel. Hoffen wir mal, dass die Preise so cool sein werden, wie es der Name #Forzathon andeutet. Leider war zur Zeit unseres Testes noch keine Herausforderung gestartet.

Abseits des Festivals könnt Ihr euch aber auch wieder mit euren Freunden in diversen Spielplatz-Partien austoben! So sind die bekannten Modis König, Infektion und Flaggenjagd wieder mit am Start. Wer diese „Spiele“ bereits in Vorgängern gespielt hat, weiß, wie viel Gaudi diese Modi uns bieten können.
Die Spezialdisziplin eines Forza Horizon ist wohl aber der Multiplayer-Modus. Diesen haben wir bereits im zweiten Teil geliebt, weil er sich einfach unaufdringlich in das Spiel integriert hat.

Auch in Forza Horizon 3 könnt Ihr Online-Abenteuer, Online-Freifahrt, Koop oder in Privaten Sitzungen gegen anderen oder euren Freunden antreten und das in wie gewohnt in jeder Situation im Spiel, wenn Ihr euch auf der Karte in Australien befindet. So könnt Ihr mit bis zu 12 Spielern im Multiplayer-Rennen messen.

So richtig Spaß macht wohl Horizon 3 wohl nur mit dem Gamepad. Wer es aber doch mal mit dem Lenkrad probieren möchte, der wird positiv erkennen, dass er das Lenkrad und sein Gamepad gleichzeitig nutzen kann.

Das Force-Feedback kommt bei beiden Steuerungsmöglichkeiten, wie man es eigentlich von einem Forza-Spiel eigentlich auch kennt, sehr gut herüber. Sie haben unserer Meinung hier aber auch nochmal etwas zugelegt und wir bekommen perfektes Feedback, auf welchen Untergrund wir uns u.a. bewegen. Gerade am Stand bekommen wir eine perfekte Rückinfo auf unser Gamepad, wie es auch im Dschungel oder Outback der Fall ist.

Wo wir aber gerade am Strand sind. Werft auch mal einen Blick auf das Meer. Gibt es was Besseres wie mit eurem Traumauto am Strand von Australien, den Sonnenuntergang zu beobachten. Dabei sei anzumerken, dass die Sonne auch endlich, je nach Blickwinkel am richtigem Fleck bleibt.

Die Sonne beeinflusst natürlich auch die gesamte Beleuchtung eurer Spielwelt. Egal ob Ihr euch nun im Outback, Surfers Paradise, Dschungel oder am Strand befindet. Noch nie sah ein Rennspiel besser aus und fängt die Stimmung besser ein, wie Forza Horizon 3.

Der Himmel, der vom Entwickler extra mit Spezialkameras abgefilmt wurde, tut dabei sein Übriges. Leider haben wir keine Xbox One S, die es euch ermöglicht, Forza Horizon 3 mit dem HDR-Feature wiederzugeben, doch auch so sieht der Himmel, Wolken einfach grandios aus und man denkt ab und an wirklich, sich unter echten „freien“ Himmel bewegen.

Doch nicht nur bei Tag zeigt das Spiel seine Grafikpracht. Wartet erstmal, bis es so langsam Nacht wird oder es zu regnen beginnt. Eurer Auto ist dann natürlich dann mit eingeschalteten Licht unterwegs – genau hier sind die Lichtreflexionen einfach nur grandios dargestellt. Besser geht es wohl derzeit nicht.

Grafik ist aber nicht alles, das wissen wir als Xbox Spieler wohl zur Genüge. So stellt der Sound der Autos wohl ein Meisterwerk dar. Ein Ohrenschmaus für Autoliebhaber. Für die gibt es wohl nichts Schöneres, wie das perfekte Plätzchen zu suchen und im geparkten Zustand, auf das Gaspedal zu treten. Was wir da zu hören bekommen, ist „Musik“ in unseren Ohren. Der ein oder andere wünscht sich hier wohl nichts Anderes, wie den Soundtrack der Motoren by Forza Horizon 3.

Seien wir aber ehrlich, Forza Horizon bedeutet aber wohl, die coolsten Autos fahren zu können. Und das nun in Australien, was wollen wir mehr? Mehr? Wir bekommen unsere Auktionen zurück! Hier könnt eure aufgemotzten Autos mit eurem coolsten Design versteigen und den verdienten Credit einheimsen. Das Auktionshaus haben wir vermisst, oder? Danke Playground Games, dass wir dieses wieder im Spiel haben!

Ein Feature, welches bisher nur den Forza Motorsport-Spielen zu Teil wurde, ist der Forzavista-Modus. Dieser hält in dritten Forza Horizon 3 nun endlich auch im „Schwester-Spiel“ Einzug. Für jeden Autofetischisten ist der Forzavista-Modus wohl die genialste Möglichkeit, sein Traumauto im Detail zu erkunden.

Doch was ist euer Traumauto? Welches könnt Ihr euch eigentlich leisten? Nichts leichter als das. Auf eurem Festival-Grundstück könnt Ihr jederzeit die Automesse besuchen und euch anzeigen lassen, welches Auto Ihr euch mit wie viel Credits kaufen könnt. Oder lasst euch einfach mit „Horizon empfiehlt“ passenden Autos nach eurem persönlichen Geschmack vorschlagen!

Wie sind gespannt, für welches Auto Ihr euch entscheidet, denn mit über 350 Autos, welche Ihr im Spiel vorfinden werden, fällt die Wahl wohl nicht so leicht!? Dabei haben noch mehr Möglichkeiten unsere Autos zu modifizieren. Wie wäre es mit einem Surfbrett auf der Dachreling? Oder wir verpassen unserem „Dreirad-Auto“ ein paar „Stützräder“.

Forza Horizon 3 ist nicht nur umfangreicher, hat eine bis zu 2x-größere Map, wie der Vorgänger – das Spiel erscheint am 27. September 2016 als Xbox Play Anywhere Titel.

Somit könnt Ihr Forza Horizon 3, sofern Ihr es digital gekauft habt, euch kostenlos für Windows 10 herunterladen. Dabei ist es dann möglich, dass Spiel z.B. auf der Konsole zu beginnen und am PC mit Windows 10 fortzuführen. Euer Spielstand wird dabei über die Clound synchronisiert und steht euch somit jederzeit auf der Plattform eurer Wahl, jederzeit zur Verfügung.

Forza Horizon 3 - Standard Edition [Xbox One]
  • Riesige Auswahl an über 350 originalgetreuen Fahrzeugen
  • Offene Spielwelt mit unzähligen Möglichkeiten und hohem Detailgrad
  • Vielfältige Schauplätze: Wüsten, Regenwälder, Strände, Canyons, Städte, Küstenstraßen

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here