Klingt gut? Klar, oder? Jedenfalls ist das das Ergebnis der EA SPORTS Halbfinal-Prognose zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Wenn heute Abend die gesamte Fußballwelt nach Belo Horizonte blickt, können die deutschen Fans schon mal etwas beruhigter in das erste Halbfinale dieser Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Brasilien gehen (22.00 Uhr, Liveübertragung ZDF). Denn die offizielle Spielprognose von EA SPORTS hat ergeben, dass Deutschland den Gastgeber nach 120 Minuten aus dem Turnier werfen und damit ins heiß ersehnte Endspiel einziehen wird.

Zu Beginn der Partie scheint die Seleção die Ausfälle von Neymar und Thiago Silva noch nicht ganz verarbeitet zu haben. Die deutsche Nationalmannschaft setzt Brasilien vom Anpfiff an stark unter Druck und hat bereits in der 5. Minute durch einen Pfostenschuss von Thomas Müller die erste Großchance. Auch in der Folge zeigt sich Deutschland klar überlegen, erspielt sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Brasilien findet in dieser Phase offensiv so gut wie nicht statt und kommt kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Folgerichtig geht die DFB-Elf schließlich in der 30. Minute in Führung. Thomas Müller ist es, der nach Pass von Bastian Schweinsteiger einen von Mesut Özil eingeleiteten Angriff mit dem verdienten 1:0 abschließt.

Unmittelbar danach die erste und einzige gefährliche Aktion der Brasilianer in der ersten Halbzeit: Nach einer Ecke kommt Hulk frei zum Kopfball, doch Schweinsteiger rettet vor der Linie. Manuel Neuer wäre machtlos gewesen.

In der Halbzeit scheint Luiz Felipe Scolari die richtigen Worte gefunden zu haben: Brasilien zeigt sich im zweiten Durchgang viel engagierter und sucht den Ausgleich. Deutschland hat nun zwar in einigen Situationen Glück, beispielsweise als Hulk frei vor dem Tor verzieht, kann die Führung jedoch über die Zeit retten. Bis zur Nachspielzeit: Gewissermaßen in der letzten Aktion des Spiels kann Brasilien den Ausgleich erzielen. Der zuvor eingewechselte Ramires sorgt per Kopfball nach einer Ecke dafür, dass beide Teams in die Verlängerung müssen und das Estádio Mineirão bebt.

Die Reaktion Deutschlands lässt nach Anpfiff der Verlängerung jedoch nicht lange auf sich warten: Über einen vom eingewechselten André Schürrle eingeleiteten Angriff landet der Ball bei Mesut Özil, der im Strafraum David Luiz regelrecht austanzt und den einlaufenden Mario Götze am rechten langen Pfosten bedient. Der Münchner lässt sich nicht zweimal bitten und netzt aus kurzer Distanz in der 94. Minute sicher zur 2:1-Führung ein.

Deutschland nun wieder im Vorteil und Brasilien vom erneuten Rückstand sichtlich geschockt. Erst in der zweiten Halbzeit der Verlängerung kann der Gastgeber wieder etwas zulegen. Doch diesmal lässt sich das Team von Joachim Löw auch in den letzten Minuten nicht mehr überrumpeln. Deutschland steht nach einer starken Mannschaftsleistung und mit einem gut aufgelegten Özil verdient im Finale. Nun trennt das Team nur noch ein Sieg vom lang ersehnten vierten Stern.

Die Simulation des Viertelfinales zwischen Deutschland und Brasilien wurde mit Hilfe des offiziellen Videospiels der Weltmeisterschaft, EA SPORTS FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014, durchgeführt. EA SPORTS FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 wurde von EA Canada in Vancouver für PlayStation 3 und Xbox 360 entwickelt und ist ohne Altersbeschränkung im Handel erhältlich.

Quelle: EA

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here