Deutschland gewinnt gegen Frankreich, der Meinung ist auf jeden Fall EA Sports, die zum heutigen Spiel, Deutschland gegen Frankreich wieder einmal einen virtuellen Probelauf absolvierten.

Demnach beginnt Deutschland zunächst zwar wenig souverän und muss in der 22. Spielminute den Rückstand durch einen Treffer von Giroud hinnehmen. Doch dann profitiert die Elf von Bundestrainer Joachim Löw von einer roten Karte für den übermotivierten Cabaye, der Philipp Lahm unsanft von den Beinen holt. In Überzahl kommt das DFB-Team nun deutlich besser ins Spiel und erzielt folgerichtig in der 41. Minute den Ausgleich durch Mesut Özil. Deutschland dominiert nun und kann die Partie sogar noch vor der Pause drehen: Toni Kroos bringt das Team nach Vorlage Schweinsteiger in der 45. Minute in Führung. Ein Treffer zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt für die Franzosen, von dem sich das Team von Didier Deschamps auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr erholt. Im Gegenteil: Die Equipe Tricolore hat Glück, dass Deutschland es verpasst, seiner Überlegenheit mit weiteren Toren Ausdruck zu verleihen. Am Ende steht für die Deutsche Nationalmannschaft so wieder keine Glanzleistung zu Buche, aber dafür der umso wichtigere Einzug ins Halbfinale dieser Weltmeisterschaft.

Deutschland besiegt demnach Frankreich mit 2-1 und steht im Halbfinale der WM.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here