InsideXbox.de | Social Media

Link

Das wissen wir bereits über Suicide Squad: Kill the Justice

Xbox News von

am

Xbox One Controller

Fans der DC-Welt dürfen sich in diesem Jahr auf einen neuen Kino-Blockbuster mit Harley Quinn und einer neuen Suicide Squad-Belegschaft freuen.

Mit den Film ist es allerdings noch nicht genug, denn für 2022 wurde auch ein Videospiel auf der Xbox Series X angekündigt, das einige der Filmcharaktere zu spielbaren Protagonisten umwandeln wird. Noch ist das Spiel in der Entwicklungsphase, trotzdem wissen wir schon einige Details zum kommenden Action-Highlight im nächsten Jahr!

Vielseitiger Action-Shooter

Im Spiel Suicide Squad: Kill the Justice werden voraussichtlich vier spielbare Charaktere verfügbar sein, die einige Fans wohl bereits aus den Comics kennen. Spätestens mit der neuen Verfilmung von Suicide Squad werden uns die Antihelden allerdings vertraut, denn sie überschneiden sich mit den Charakteren im Game. Fehlen darf dabei natürlich auf keinen Fall Harley Quinn, die seit dem ersten Teil die Herzen des Publikums erobert und mittlerweile ihren eigenen Solo-Film erhalten hat. Im Spiel sieht die kämpferische Blondie zwar ein bisschen anders aus, ihr verschmiertes Make-Up macht sie jedoch trotzdem unverkennbar. Weitere spielbare Charaktere sind King Shark, Captain Boomerang und Deadshot, die man in der DC-Welt eher als Schurken kennt. Als Teil des Suicide Squads bleibt ihnen allerdings nichts anderes übrig, als sich zumindest zeitweise auf die Seite der Guten zu schlagen. Bei dem Game handelt es sich um einen innovativen Action-Shooter, der entweder alleine oder mit bis zu drei weiteren Spielern im kooperativen Multiplayer-Modus gespielt werden kann. Unabhängig davon wie viele Spieler teilnehmen, bleibt der Squad der vier Charaktere bestehen – nicht gespielte Helden werden von einer KI gesteuert und helfen trotzdem im Spielverlauf. Der gewählte Charakter kann im Solospiel auch jederzeit gewechselt werden.

Abenteuer in Metropolis

Während viele Details der Handlung bisher nicht feststehen, wissen wir dank des Teasers bereits, wo die Story stattfinden wird. Der Spieler findet sich in Metropolis wieder, einer futuristischen Stadt, die vor allem als Heimat von Superman im DC-Universum bekannt ist. Die Umgebung ist dabei als Open-World-Map gestaltet und bietet Spielern viele Möglichkeiten, auf Erkundungstour zu gehen. Dazu findet der Titel im selben Handlungsspielraum statt, wie die Spielreihe Batman: Arkham, weshalb einige Geschehnisse aufeinander Bezug nehmen könnten. Der Superbösewicht Braniac greift zu Beginn des Spiels die Stadt an und die vier Antihelden stehen immer noch unter der Kontrolle von Amanda Waller, die den Suicide Squad anleitet. Da Harley Quinn und ihren Kollegen der sichere Tod droht, wenn sie sich den Befehlen von Waller nicht unterwerfen, müssen sie sich erneut in die Schlacht begeben. Der Teaser zeigt allerdings, dass es dabei wieder witzige Wortgefechte geben wird und die Protagonisten nicht gerade in der Stimmung für heiße Action sind. Dass sich der Suicide Squad gerade in Metropolis befindet, ist natürlich auch kein Zufall. Ist man gerade in der Heimat von Superman, sollte man natürlich auch dem bekannten Helden einen Besuch abstatten. Wie sich herausstellt, wird dieser nämlich von Braniac manipuliert und gesteuert, sodass der einst geliebte Superheld nun zur Gefahr für ganz Metropolis geworden ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Harley Quinn im Fokus

Wer die ersten Sequenzen des Spiels bereits gesehen hat, wird das Gefühl nicht los, dass Harley Quinn die wahre Protagonistin des Games ist. Zwar können Spieler zu jeder Zeit alle vier Charaktere steuern, trotzdem scheint sie den Ton im Suicide Squad anzugeben. Das ist kein Wunder, denn bereits im ersten Blockbuster war Harley Quinn die Lieblingsfigur der meisten Zuschauer. Während der Film mittelmäßige Kritiken abkassierte, schwärmten viele von der Darstellung durch Margot Robbie. Wie beliebt Harley Quinn wirklich ist, zeigte auch der Solofilm Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn, in dem sie nicht mehr an der Seite des Joker zu sehen war, sondern ihren ganz eigenen Weg gehen durfte. Dazu wurde der bunten Kämpfernatur noch ein eigenes Slot-Spiel unter dem Titel 4 Femme Fatales gewidmet. Harley wird in ihrem klassischen Outfit mit Baseballschläger in der Hand zum Symbol auf den Walzen, begleitet von drei weiteren Ladies, die bis auf die Zähne bewaffnet sind. Das Spiel ist sowohl am PC, als auch auf mobilen Geräten verfügbar und kann einfach im Browser gespielt werden. Angeboten wird es im Mr Bit Casino, das derzeit zu den besten mobilen Online Casinos zählt. Mit einem Bonus von bis zu 300€ können neue Spieler den Slot ganz ohne Risiko ausprobieren, außerdem steht er als kostenlose Demoversion bereit. Ob Harley Quinn im kommenden Spiel das Rampenlicht wirklich mit den anderen Charakteren teilen will, werden wir herausfinden müssen.

Bis 2022 müssen wir uns zwar noch gedulden, schon bald erwarten Fans der DC-Games allerdings einen umfangreicheren Trailer zum Spiel Suicide Squad: Kill the Justice. Einige Details wissen wir bereits zu dem Game, das Metroplis aufmischen wird. Habt ihr schon Lust bekommen?

Werbung Microsoft DE
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.