Call of Duty: Ghosts - Nemesis

Nemesis: Vierter DLC für Call of Duty: Ghosts ab 5. August 2014 auf Xbox Live verfügbar

Fans, die schon gespannt auf neue, actionreiche Inhalte zu Call of Duty: Ghosts warten, sollten sich den 5. August vormerken. Dann erscheint Nemesis, das vierte und damit letzte umfangreiche DLC-Paket für das Blockbusterspiel.

Im vergangenen Jahr haben mit Call of Duty: Ghosts viele Neuheiten Einzug in die bekannte Franchise gehalten – darunter neue Killstreaks und Waffen, sowie der tödliche Predator und die Horror-Ikone Michael Myers als spielbare Charaktere. Neben den einzigartigen, auf zwei Weisen nutzbaren Waffen, dem Maverick und dem Ripper, erweiterte die Extinction-Saga das Spiel zudem regelmäßig um neue, spannende Story-Elemente.

Nemesis ist einzeln für 14,99 Euro oder als Teil des Call of Duty: Ghosts Season Pass erhältlich. Der Season Pass gewährt Zugang zu allen vier DLC-Paketen zu Call of Duty: Ghosts und ist zum Vorteilspreis von 49,99 Euro erhältlich.

Mark Rubin, Executive Producer bei Infinity Ward, meldet sich an dieser Stelle zu Wort. „Zunächst möchte ich all unseren Fans danken. Die Hingabe unserer Spieler ist überwältigend. Das ganze Team bei Infinity Ward freut sich schon riesig auf die Veröffentlichung von Nemesis und wir denken, dass es ein gelungener Abschluss für die diesjährige DLC-Saison ist“, erklärt Rubin. „DLCs sind eine großartige Möglichkeit, innovative neue Ideen ins Spiel zu bringen – und sind oft das direkte Ergebnis unseres Community-Feedbacks. In diesem Sinne noch einmal vielen Dank an alle Spieler von Call of Duty: Ghosts – gebt uns weiterhin Feedback!“

cod-ghosts-nemesis-showtime-environment-2

Die DLC-Saison findet mit Call of Duty: Ghosts Nemesis ihren krönenden Abschluss. Nemesis erweitert das Spiel um vier neue Mehrspieler-Karten in abwechslungsreichen Szenarien – jede mit ihrer speziellen Feldorder. Mit „Episode 4: Exodus“ ist außerdem die aufregende Auflösung der vierteiligen Extinction-Geschichte enthalten. Hier kämpfen Spieler für das Überleben der Menschheit, während die Kryptiden-Invasion ihren tödlichen Höhepunkt erreicht.

Die vier neuen Karten von kleiner bis mittlerer Größe bringen mehr von dem rasanten Gameplay, das Fans von Call of Duty so schätzen.

„Goldrush“ ist in einer verlassenen Goldmine im Südwesten der USA angesiedelt. Ein verschachteltes Netzwerk von höhlenartigen Tunneln und gefährlichen Schächten schafft die idealen Bedingungen für Kämpfe auf kurzer bis mittlerer Distanz. Auf den beiden Minenwagen, die auf den verlassenen Strecken umhersausen, können Spieler sich schnell über die Karte bewegen. Wer die einzigartige Feldorder der Karte erfüllt, lässt damit ein aggressives Wolfspack los, das sich auf seine Feinde stürzt.

„Subzero“ führt Spieler auf einen frostigen Stützpunkt für U-Boote in Kanada, der einst Hals über Kopf evakuiert wurde – hier kommt eine fast gespenstische Atmosphäre auf. Basierend auf dem klassischen Tri-Lane-Design, beherbergt diese mittelgroße Karte eine mysteriöse Gefahr, die die Feinde all derer dezimiert, die es schaffen, die besondere Feldorder zu erfüllen.

cod-ghosts-nemesis-goldrush-environment-2

„Dynasty“ lässt Spieler in ein chinesisches Dorf an einem See reisen – umringt von malerischen Gebirgen, blühenden Gärten und spektakulären Bauten. Zahlreiche Wege durchkreuzen das Dorf dieser mittelgroßen Karte und bieten eine Vielzahl an verschiedenen Ebenen. Die vielen Gassen bieten sich dabei hervorragend an, um Feinden in die Flanke zu fallen. Die einzigartige Feldorder auf „Dynasty“ lässt Spieler einen Luftschlag ausführen – eine Flotte Senkrechtstarter sorgt für unangefochtene Dominanz in der Luft.

„Showtime“, die vierte Mehrspieler-Karte, bringt die Mehrspieler-Action in Nemesis auf ungeahnte Höhen. „Showtime“ ist eine besonders tückische Runderneuerung der Karte „Shipment“ aus Call of Duty 4: Modern Warfare – der kleinsten Karte in der Geschichte von Call of Duty. Die futuristische Arena von „Showtime“ bietet viele unübersichtliche Winkel und enge Gänge, die während hitzigen Gefechten zwischen Frachtcontainern für eine kurze Verschnaufpause sorgen. Die verwinkelten Gänge schreien förmlich nach dem Einsatz von Maschinenpistolen und Schrotflinten. Spieler, die lange genug überleben, werden mit einem von drei Killstreaks belohnt: tödliche Automatikgeschütze an Knotenpunkten der Karte, eine Luftunterstützung aus mehreren Versorgungspaketen oder ein vernichtender Gasangriff, der die Action zurück in die Mitte der Karte treibt.

cod-ghosts-nemesis-exodus-environment-2

Das i-Tüpfelchen von Call of Duty: Ghosts Nemesis ist das Paket mit dem vierten Kapitel der Extinction-Geschichte: „Episode 4: Exodus“. Nachdem die CIF-Einheit auf spektakuläre Weise der Unterwelt entkommen ist und von Dr. Cross versorgt wurde, ist das Team bereits auf seiner nächsten Mission: Geradewegs auf die Kryptiden zu, die derzeit die letzte Bastion der Menschheit belagern. Hier muss das Team zunächst das Personal in Sicherheit bringen, das die Energieversorgung des Shuttles wiederherstellen kann, das die Menschheit auf eine sichere Raumstation in der inneren Erdumlaufbahn bringt.

In „Episode 4: Exodus“ wählen Spieler ihren Fluchtweg selbst. Sie beschaffen sich neue Informationen, basteln sich neue Waffen und machen Bekanntschaft mit dem tödlichsten aller Gegner – ausgestattet mit vernichtenden Psi-Kräften und einer vielzahl weiterer todbringender Kräfte. Während der Kampf ums Überleben seinen Höhepunkt findet, liegt das Schicksal der Menschheit in den Händen der Spieler.

Call of Duty: Ghosts Nemesis ist ab dem 5. August exklusiv auf Xbox Live für Xbox One und Xbox 360 erhältlich.

Quelle: Activision

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here